< zurück

MASKS BY TAILOR LÊ

29. Sep. 2020

TIMES ART CENTER BERLIN x ABOUT A WORKER

Das Times Art Center Berlin freut sich, das Ergebnis einer neuen Zusammenarbeit zu präsentieren: Masks by Tailor Lê. Diese individuell gestalteten Masken, die vom Schneider Lê und seinen Mitarbeiter*innen in Berlin angefertigt wurden, spiegeln eine gemeinsame Arbeit des deutsch-vietnamesischen Schneiders und der chinesisch-französischen Künstlerin Kim Hou wider. Für ihr Projekt ABOUT A WORKER arbeitete Hou während der Coronavirus-Pandemie aus der Distanz mit dem Times Art Center Berlin und der Schneider Lê zusammen, um dreihundert handgefertigte Gesichtsmasken herzustellen.

Masks by Tailor Lê unterstreicht die Bedeutung der deutsch-vietnamesischen Gemeinschaft im sozialen Gefüge Berlins. Mit einer langen Geschichte von mehreren Migrationswellen nach Ost- und Westdeutschland in der Zeit nach dem Vietnamkrieg, trugen vietnamesische Einwanderer — ein hoher Anteil davon Selbständige und Gründer von eigenen Geschäften — wesentlich zur kreativen Energie und unabhängigen Unternehmerkultur der Stadt bei. Das gemeinsame Projekt von Hou und Lê basiert auf der Idee, Arbeiter*innen und Handwerker*innen eine eigene künstlerische Stimme zu geben und reflektiert den Einsatz des Times Art Center Berlins, neue, lokale und kooperative Modelle der künstlerischen Produktion zu fördern.

TAILOR LÊ

“Ich mache mir keine Sorgen um die Zukunft. Menschen brauchen immer einen Schneider.” 

Tailor Lê, geboren in Vietnam, kam 1988 im letzten Jahr der DDR nach Berlin. Ursprünglich in Vietnam zum Ingenieur ausgebildet, war er als Restaurantbesitzer und langjähriger Mitarbeiter in der Lebensmittelbranche und auf Großmärkten in Berlin tätig, bevor er vor sechs Jahren seine erfolgreiche Schneiderei in der Danziger Straße eröffnete. Das Schneiderhandwerk erlernte er schon früh in seinem Leben, da seine Mutter Schneiderin war.


ABOUT A WORKER

„COVID-19 deckt immer wieder die Schwächen unseres globalisierten Systems auf. In einer Zeit, in der unsere materiellen Bedürfnisse umstritten sind, sollte unsere Weltbevölkerung diese Gelegenheit nutzen, um die Menschen kennen und schätzen zu lernen, die bereit sind, weiterhin für ihr Territorium und ihre Umgebung(en) zu arbeiten. – Kim Hou

ABOUT A WORKER wurde 2017 von Kim Hou (Creative Director) und Paul Boulenger gegründet und ist ein Designstudio, das Fabrikarbeitern die Möglichkeit gibt, zu Designern zu werden. Durch eine Einführung im kreativen gestalten entwerfen die Arbeiter*innen Produkte, die von ihrer Vision der Industrie und persönlichen Geschichten inspiriert sind, wobei sie Design als universelle Sprache verwenden. Die Frage nach den Kreationen von ABOUT A WORKER verbindet Arbeiter*innen, Designer*innen und Verbraucher*innen, um ihren Kontext umfassend zu verändern. Kim Hou, die 2017 von der Designakademie von Eindhoven in den Niederlanden graduierte, schuf ABOUT A WORKER als ihr Abschlussprojekt: eine Plattform, um die Designindustrie von morgen neu zu überdenken. Durch seine Komplementarität mit Kims künstlerischer Vision ist Paul Boulenger 2017 zu ABOUT A WORKER dazu gestoßen. Paul konzentriert sich auf Methoden der Bekleidungsproduktion, indem er die aktuellen Arbeitsbedingungen untersucht.


Kim Hou stellt MASKS BY TAILOR LÊ vor